Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies.

Optimierung in der HPLC – effizient und zielgerichtet

Kursbeschreibung

Häufig kennen erfahrene Anwender die meisten Einflussparameter und Tricks zur Optimierung in der HPLC. Was manchmal fehlt ist nicht viel, wäre aber zeitsparend: Eine Strategie für ein systematisches Vorgehen sowie Tipps für eine effiziente Durchführung von Methodenentwicklungen und Trennungsoptimierungen. Genau für diesen Fall haben wir dieses Seminar konzipiert. Wir geben den Teilnehmern Werkzeuge an die Hand, mit denen sie erkennen können, warum in diesem Fall gerade 'so' zu optimieren ist.
Aus didaktischen Gründen empfehlen wir den Besuch zusammen mit dem Seminar 'Die Geheimnisse des Gradienten – Auswahl, Optimierung, Troubleshooting'.

Zielgruppe
Erfahrene Anwender (Kenntnisse des 'HPLC-Fortgeschrittenenkurses werden vorausgesetzt), die Methoden schnell entwickeln, optimieren bzw. modifizieren müssen.

Ihr Vorteil
Sie lernen einen sicheren und ökonomischen Umgang bei der Methodenentwicklung und der Trennungsoptimierung  

Aus dem Inhalt

  • HPLC- „Knackpunkte“: ähnliche Strukturen, ähnliche Polaritäten, ähnliche Molekülgrößen – wie gehe ich vor?
  • Apparative und chromatographische Bedingungen für: bessere Auflösung, schnellere Trennung, robuste Methode, größere Belastbarkeit, günstigeres Analysenresultat/Kosten-Zeit-Verhältnis, niedrigere Nachweisgrenze, ...
  • Optimierungsstrategien für: Säuren, Basen, polare Substanzen, Neutralstoffe, Isomeren, usw.
  • Unorthodoxe aber erfolgreiche Wege in der „Säule-Eluent-Detektor“-Kombination
  • Schnelle Optimierung einer bestehenden Methode – was „bringt“ das meiste?
  • Besprechung von Trennproblemen der Teilnehmer
  • Fließschemata und Checklisten zur Überprüfung der Peakhomogenität, Ergebnisabsicherung
  • Ein kritischer Vergleich von neueren Techniken: UHPLC, sub 2µm, Core Shell