Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies.

Das 1x1 der Validierung

Kursbeschreibung

In diesem Intensivseminar wird das '1x1' der Validierung vermittelt. Zunächst werden alle gängigen Validierungsbegriffe erklärt und ihre Überprüfung mit Hilfe von Beispielen erläutert. Dabei wird auch auf normative und behördliche Anforderungen eingegangen. In Gruppenarbeiten, die Validierung Schritt für Schritt auf Vollständigkeit und richtige Durchführung zu beurteilen. Das Ziel des Kurses ist, Kenntnisse zu vermitteln, um später anhand eines Validierungsplans eine Validierung 'richtig' durchzuführen, kritische Schritte einer Methode zu erkennen und typische Fehler zu vermeiden.

Aus dem Inhalt

  • Detaillierte Erläuterung von Begriffen wie 'Richtigkeit', 'Bestimmungsgrenze', 'Korrelationskoeffizient', 'Variationskoeffizient' usw.
  • Welche Validierungsparameter werden wie, in welchem Umfang und wie oft überprüft?
  • Behördliche Anforderungen und eigener Spielraum
  • Was wird häufig übersehen, was wird 'zu' umfangreich geprüft?
  • Alternativen zur klassischen Validierung, Auswege im Falle von Zeitdruck
  • Sinnvolle Validierungspraxis abhängig von der Methode
  • Erkennen von 'Lücken' bei Validierungen - Beispiele aus der Praxis


Validierer Validierer, Entscheidungsträger
I Basiswissen Basiskurs
"Das 1 x 1 der Validierung" (1)
Basiskurs
"Das 1 x 1 der Validierung" (1)
II Verfestigung und Vertiefung Aufbaukurs
"Analytische Methoden richtig validieren" (2)
III Spezialwissen
Workshop Validierung (1)
Typische Fehler bei Validierungen (nur als Inhouse-Kurs)

Anmerkungen

  • Die Zahlen in den Klammern zeigen auf, wie viele Tage das jeweilige Seminar umfasst.
  • Wir empfehlen das Seminar der Stufe I für alle Anwender, die mit dem Thema „Validierung“ konfrontiert sind. Das vermittelte Wissen ist an Anwender addressiert, die nach einer Validierungs-SOP arbeiten (werden) und die Hintegründe verstehen möchten.
  • Stufe II spricht erfahrene Anwender an, die Validierungen bereits durchführen und eine intensive Auseinandersetzung mit dem „was“, „warum“ und „wie viel an Validierung“ suchen.
  • Stufe III wendet sich ebenfalls an erfahrene AnalytikerInnen, die darüber hinaus „Freiheiten“ genießen bzw. EntscheidungsträgerInnen sind, die über Umfang und Durchführungsmodus der eigenen Validierung (mit) entscheiden.